Manuela Ginter von der Beratungsstelle Alter & Technik im Beratungsgespräch / Bild Landratsamt SBK

Ein Besuch in der Musterwohnung BEATE

Im Herbst 2017 waren wir schon einmal in der Musterwohnung Beate in Schwenningen. Gut zu wissen, dass die Beratungsstelle Alter und Technik auch jetzt für jeden aus unserer Region da ist. Genauso, wie auch die Musterwohnung, in der zahlreiche Hilfsmittel vorgestellt werden

Der Flyer der Beratungsstelle Alter & Technik vom Landratsamt Schwarzwald-Baar-Kreis / Teil 1
Der Flyer der Beratungsstelle Alter & Technik vom Landratsamt Schwarzwald-Baar-Kreis / Teil 2

Die Wohnung hat geöffnet. Inmitten einer Fülle von Produkten wandern die Augen vom Flur, zur Küche, ins Bad bis hin zum Wohn- und Schlafzimmer. Die Vielfalt animiert zum Anfassen und buchstäblichem Begreifen der kleinen und großen Alltagshelfer. Ob mit oder ohne Handicap – von Aufstehhilfen über Kleidungsknöpfer bis hin zum WC-Dusch-Aufsatz findet hier jeder Anregungen für mehr Lebensqualität. 

Das Ehepaar Rosita und Friedrich Le Maire kennt die Musterwohnung genau und testet mit kritischem Blick: „Das Sitz-, Aufsteh- und Pflegebett ist eine große Erleichterung“

Manuela Ginter, Katja Porsch und Viola Schumpp von der Beratungsstelle Alter & Technik des Landkreises Schwarzwald-Baar helfen jedem, der seine Wohnung alters- oder behindertengerecht umgestalten will. Nach vorhergehender Anmeldung und – ganz wichtig während der Coronazeit –  unter Einhaltung der geltenden Corona-Schutzregeln und des Tragens einer FFP2-Schutzmaske werden kostenlose und neutrale Beratungen in der Musterwohnung, bei den Kunden daheim oder auch im Büro der Beratungsstelle angeboten. Wer in Ruhe testen möchte, kann einen Großteil der mobilen Produkte ausleihen. Wenn nicht anders möglich, bringen die Beraterinnen die gewünschte Auswahl auch nach Hause.

Mit einfacher Handbedienung lassen sich Treppen sicher überwinden

Seit fast sieben Jahren gibt es dieses Angebot in der 70 Quadratmeter großen Wohnung mit über 200 Produkten, die auf Infoblättern zum Mitnehmen über Funktionen, Preis, Anbieter und mögliche finanzielle Zuschüsse erklärt werden. Die Idee für ein Beratungskonzept über Hilfen für Ältere begann mit einer Projektförderung. Im Anschluss installierte das Landratsamt eine Vollzeitstelle für die Fachberatung. An den Start ging das Projekt mit einem Musterkoffer voller Produkte, die Senioren ein längeres Wohnen zu Hause ermöglichen sollten. Der Beratungsbedarf wurde größer, der Koffer reichte nicht mehr aus. Der Gedanke an eine Musterwohnung wurde schnell geboren, die heute eine von vier ähnlichen Angeboten in Baden-Württemberg ist. Aus der Beratungsstelle wurde 2017 durch einen Verbund mit den benachbarten Landkreisen Rottweil und Tuttlingen das Beratungszentrum Alter & Technik.

Zeitunglesen kein Problem: Genial ist die stufenlose Vergrößerung von Texten und Bildern

Ein entscheidendes Thema kann die Finanzierung sein und hier helfen die Beraterinnen. Zum Beispiel wird der Badelifter vom Hausarzt verordnet. Die Krankenkasse prüft die Notwendigkeit, genehmigt in der Regel und schickt ihren Vertragspartner, der sich um Einbau und die jährliche Wartung kümmert. Für Beratungen und Informationen gibt es reichlich Gelegenheit – in der Musterwohnung, beim Hausbesuch, in den Sprechstunden mit den Kollegen vom Pflegestützpunkt, in Vorträgen oder auf Ausstellungen.

KONTAKTDATEN

Garantiert saubere Gläser: In der bewegbaren Küche mit absenkbarer Arbeitsplatte werden die Gläser mit einer Gastronomie-Gläserbürste spiegelblank

Landratsamt Schwarzwald-Baar-Kreis, Beratungszentrum Alter & Technik (Musterwohnung BEATE) Am Hoptbühl 2, 78048 Villingen-Schwenningen, Tel: +49 7721 9137074, m.ginter@lrasbk.de, k.porsch@lrasbk.de, v.schumpp@lrasbk.de)

Natürlich vermitteln wir auch gerne Termine für Sie. Ich freue mich auf Ihren Anruf oder Ihre Mail – Ihr Jürgen Findeisen Telefon: 07728 91225 Mail: info@die-initiative-schlaganfall.de

Fotos: Steffi Findeisen